Neuigkeiten

Am 20.11.2017 um 21:34 von Online Redakteur in Neuigkeiten

„Lesen ist eine ganz wichtige Kultureigenschaft, die Kinder haben sollten“

Mit diesen Worten fasst unsere Schulsozialarbeiterin Frau Leithoff die Bedeutung des Lesens zusammen. Damit die Lesekultur auch weiterhin gepflegt wird, griffen auch dieses Jahr die Schülerinnen und Schüler des ISG im Rahmen des 14. Bundesweiten Vorlesetags zu Romanen, Krimis & Co.

Am 17. November 2017 erfüllte während des zweiten Blockes eine Stille unsere Schulflure. Wenn man allerdings in die Klassenräume geluschert hat, sah man den einen oder anderen Stuhlkreis von gespannt lauschenden, teils kichernden Schülern, die ihren Mitschülern beim Vorlesen ihres Lieblingsbuches zuhörten. Hinter anderen Türen lasen Schülerinnen der 11. Klasse jüngeren Jahrgangsstufen vor. Einige der höheren Klassenstufen durften die Buchlesung von den eingeladenen Gastlesern, Prof. Dr. Radisch (Universität Rostock) und Herr Keiper (andere Buchhandlung), besuchen. Einige unserer Schülerinnen und Schüler sind ausgeschwärmt, um in Seniorenheimen, Grundschulen und Kindergärten Menschen mit dem Vorlesen ihrer Geschichten zu erfreuen.

Herr Keiper beispielsweise lässt sich auch selbst gerne vorlesen, um seine Fantasie durch die Geschichten anzuregen. Spannend findet er, dass beim Vorlesen jeder die Geschichte unterschiedlich erlebe, da jeder unterschiedliche Erfahrungen bisher gesammelt hat.

Für die siebten Klassen begann der Vorlesetag bereits wie jedes Jahr in der zweiten Stunde. Vor einer Jury von älteren Schülern las jeder Schüler einen Ausschnitt aus einem selbstgewählten Buch vor. Die Jury ermittelte dann bis zum Ende der dritten Stunde, wer am besten aus der Klasse vorgelesen hat. Gemeinsam zogen für die vierte Stunde alle Siebtklässler in die Aula mit dem Ziel um, den besten Vorleser der Jahrgangsstufe zu ermitteln. Die Klassengewinner lasen der Reihe nach aus Erich Kästners Kinderroman „Die Konferenz der Tiere“ vor. Eine Jury von drei Zehnt- und Elfklässlern kürte, nachdem sie alle sechs, hervorragenden und talentierten Vorleser gehört hatten, dann den Gewinner des Vorlesewettbewerbs. Die glückliche Gewinnerin war Anouk Lindemann aus der 7b. Nach eigenen Angaben liest sie nicht wirklich viel, doch mit genug Fantasie ginge das Vorlesen ganz einfach. Als Erstplatzierte erhielt sie einen 20-Euro-Büchergutschein. Die Zweitplatzierten, Pauline Gehrke (7a), Mette-Marie Rudolph (7c), Josephine Marie Mandel (7d), Matteo Hirschmann (7e) und Hanna Sommerfeld (7m), konnten sich über einen 10-Euro-Büchergutschein freuen. Nochmals herzlichen Glückwunsch an die Gewinner und weiterhin viel Spaß beim Lesen!

Imke Bludszuweit (Schulmagazin „What’s up ISG!?“)