Neuigkeiten

Am 29.11.2018 um 14:33 von Online Redakteur in Neuigkeiten

Regionalfinale im Basketball

Die Teilnahme am Wettbewerb ‚‚Jugend trainiert für Olympia und Paralympics’’ ist seit Langem für die Schüler des Innerstädtischen Gymnasium Rostocks zu einer sportlichen Gewohnheit geworden.  Das ISG meldet seit Jahren Mädchen- und Jungenmannschaften in verschiedenen Sportarten und Altersklassen an.

Am 21. November 2018 spielten die besten Basketballer und Basketballerinnen der Schule in der Altersklasse WKII im Regionalfinale. Unterstützt und vorbereitet wurden die Schüler vom Trainer, Herrn Martin Kraatz.

Die Spiele um den Einzug ins Landesfinale wurden in der Sporthalle Neubukow ausgetragen und folgten nach dem Plan: jeder gegen jeden.

Insgesamt nahmen elf Mannschaften aus verschiedenen Schulen der Stadt Rostock und des Landkreises in den Altersklassen WKII und WKIII männlich und weiblich teil.

Unsere WKII Jungen konnten das erste Spiel mit einem deutlichen Sieg gegen die Mannschaft aus Kühlungsborn für sich gewinnen, bei den Mädchen hingegen musste erst etwas Ordnung ins Spiel gebracht werden, um am Ende jedoch den erwünschten Sieg gegen das Gymnasium Bad Doberan zu ergattern.

Beim zweiten Spiel traten die Basketballer gegen die Erstplatzierten des  Rostocker Stadtfinales, die Don-Bosco-Schule, an, konnten aber trotz guter Leistungen das Spiel nicht für sich gewinnen.

Die Mädchenmannschaft hingegen bewies erneut ihr Können mit dem Ball gegen die Freie Schule Rerik und wurde durch den hohen Sieg Erstplatzierte im Regionalfinale und darf nun im Landesfinale um das begehrte Ticket nach Berlin kämpfen.

Im Spiel um den zweiten Platz und den Einzug ins Finale verloren unsere Jungs nur mit sechs Punkten Unterschied gegen das Gymnasium Bad Doberan.

Den ganzen Tag über bewiesen alle Schulmannschaften einen großen Ehrgeiz, viel Spaß und spielerisches Talent.

(Wir wünschen der WKII weiblich viel Glück im Landesfinale!)

 

Trine Scherer und Kristina Klein (10m)