IX
Formular 1                  Formular 2
 
 
Sehr geehrte Eltern,
 
sowohl zu Schuljahresbeginn hat das Ministerium die Impfbereitschaft der Schüler*innen ab 16 Jahren abgefragt als auch in der vergangenen Woche die erweiterte Impfbereitschaft ab 12 Jahren, nachdem die Ständige Impfkommission den Biontech-Impfstoff auch für die Schüler*innen ab 12 Jahren freigegeben hat.
 
Aufgrund der durchaus hohen Impfbereitschaft organisiert das Rostocker Impfzentrum nunmehr einen ersten Impftermin mit einem mobilen Impfteam in unserem Haus.
 
Freitag, den 03.09.2021 von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr in unserem Hause.
 
1) Wenn Sie und oder Ihr Kind eine Erklärung zur Impfbereitschaft abgegeben hat werden Sie gebeten, ab dem morgigen Dienstag bis spätestens Donnerstag jeweils in der Zeit von 7.00 Uhr bis 13.00 Uhr einen konkreten Termin bei unserem Schüler*innensekretariat (0381/38141004 Frau Fromm) eintragen zu lassen.
 
Alternativ können Sie eine Email schreiben an: Sekretariat3.ISG [at] rostock.de und dabei einen für Sie am besten verfügbaren Zeitraum (30min) angeben.
 
Wir bitten um möglichst zeitnahe Meldung, damit das Impfteam entsprechend koordiniert werden kann.
2) Wenn Sie und oder Ihr Kind eine Erklärung zur Impfbereitschaft abgegeben hat, Sie aber den Termin nicht mehr wahrnehmen brauchen, können oder wollen, melden Sie sich bitte mit einer kurzen Mail an meine Adresse zurück. Bereits erfolgte Abmeldungen müssen nicht erneut erfolgen.

3) Wenn Sie oder Ihr Kind bislang noch keine Meldung abgegeben hatten, Sie und/oder Ihr Kind aber an diesem Freitag geimpft werden möchten, melden Sie sich bitte unkompliziert per Telefon im Schüler*innensekretariat (0381/38141004 Frau Fromm) oder per E-Mail Sekretariat3.ISG [at] rostock.de an.
4) Es wird der Wirkstoff von BionTech-Pfizer verimpft.

5) Es muss der Impfausweis mitgebracht werden, um eine nahtlose Dokumentation ohne Zeitverlust zu ermöglichen.
6) Schüler*innen ab 16 Jahren können eigenständig zum Impfen kommen. Sie müssen den Personalausweis/Reisepass vorlegen sowie den anhängenden Bogen 1 und Bogen 2. Dabei muss die Einverständniserklärungen von allen/beiden Sorgeberechtigten unterschrieben sein. Ab 18 Jahrne ist keine Einverständniserklärung mehr notwendig.

7) Schüler*innen zwischen 12 und 15 Jahren können nur in Begleitung eines sorgeberechtigten Erwachsenen geimpft werden. Es müssen zusätzlich zum Impfpass der anhängende Bogen 1 und der Bogen 2 mitgebracht werden. Die Einverständniserklärung muss von beiden/allen Sorgeberechtigten unterschrieben sein.

8) Die anhängenden Formulare finden Sie auch in einfacher Sprache sowie in vielen weiteren Sprachen auf der Seite des Robert-Koch-Instituts.

 
 
Die Schule unterstützt hier organisatorisch die große gesellschaftliche Aufgabe, durch die Impfung die Pandemie einzugrenzen und möglichst weitgehend zur Normalität zurückkehren zu können.
 
Die Schule erwartet jedoch die Impfteilnahme nicht von ihren Schüler*innen. Die Teilnahme am Unterricht und schulischen Veranstaltungen wird auch weiterhin nicht vom Impfstatus abhängig gemacht.
 
Es wird darauf verwiesen, im Zweifel die Beratung des Hausarztes bzw. des Kinder- und Jugendarztes einzuholen und zu einer bewussten Impfentscheidung mit Blick auf das Alter und die individuelle Gefährdung des Kindes zu kommen.
 
Die Schulleitung